Aseptische Pharmaproduktion

Produktionsanlagen für die aseptische Wirkstoff-Herstellung (Zweikammer-Systeme)

Kundenspezifischer Projektanlagenbau

Noch lange bevor Ihre Anlage die erste Charge Ihres hochwertigen Produktes trocknet, bietet unser qualifiziertes Projektierungs- und Service-Team die notwendige  Beratung und Unterstützung. Ob bei der Auslegung des Systems, der kontinuierlichen Qualitätskontrolle während der Fertigung, einer zeitgerechten Installation, Inbetriebnahme und Qualifizierung bis hin zur Sicherstellung eines reproduzierbaren und störungsfreien Langzeitbetriebes der Gefriertrocknungsanlage. Wir garantieren eine hervorragende Projektbetreuung. Im Falle von technischen Störungen gewährleistet unsere  Service-Team eine rasche Reaktion rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr.

Die Anpassung an die räumlichen Gegebenheiten in Bezug auf mechanischen Aufbau oder Komponentenpositionierung ist ebenso möglich wie alternative Konzepte für Vakuum, Kälte und Automatisierung. In der für den Nutzer bedeutsamen Frage der sicheren Be- und Entladung des Trockners bieten wir eine ganze Reihe abgestufter Lösungen: Diese reichen von Anlagen mit angeflanschtem Isolator über halbautomatische Beladewagen bis zu vollautomatischen Be- und Entladesystemen. Letztere werden klassisch mit Förderbändern oder Transferwagen realisiert oder innovativ mit Reinraum-Robotern, die präzise und zuverlässig arbeiten. Unser "best Partner"-Konzept - also die Zusammenarbeit mit auf ihrem Gebiet führenden Spezialisten - garantiert ausgereifte Lösungen. Wir treten in der Regel als verantwortlicher Gesamtlieferant auf, so dass Schnittstellen minimiert werden.

Alle Anlagen erfüllen die höchsten Anforderungen an zu verwendende Materialien und Funktionssicherheit und sind auch für zukünftige Anwendungen ausbaufähig. Modernste Automatisierung und Regelung vereinfachen die Bedienung für den Anwender und gewährleisten vollständig reproduzierbare Trocknungsprozesse. Unsere Experten sind in wichtigen Verbänden und Arbeitsgruppen (z.B. ISPE, deutsche PAT-Gruppe) aktiv tätig. Wir arbeiten entsprechend den hohen regulatorischen Anforderungen, die insbesondere in der Pharma- und Biotech-Industrie gestellt werden.

Für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen und Prozessanforderungen werden Anlagen- und Beladekonzepte gemeinsam mit den Anwendern erarbeitet und konstruktiv sowie fertigungstechnisch umgesetzt.

Bei dem von CHRIST entwickelten Zweikammer-Anlagenkonzept ist der Eiskondensator direkt unter der Trocknungskammer angeordnet. Die umfangreiche Auswahl der Baugrößen beginnt bei 12 kg Eiskondensatorkapazität und reicht bis über 500 kg. Die Stellfläche variiert je nach Anlagentyp zwischen 1 m² (speziell für Prozess-Optimierung und Herstellung von Klinikmustern) und mehr als 40 m² .

Unsere Gefriertrocknungsanlagen bieten Ihnen:

  • Überdruckkammer > 2,5 bar für die Dampfsterilisation (SIP)
  • Hydraulisch / pneumatisches Türverriegelungssystem
  • Edelstahltür mit optionaler Schlitztür
  • Automatischer Filtertest (FIT)
  • Automatisierung mit Siemens S7 und LPCplus
  • CIP (Cleaning in place)
  • Platzsparendes Anlagenkonzept


Typische Anwendungen:

  • Pharmaindustrie (z.B. aseptische Fertigung von Impfstoffen, Zytostatika)
  • Biopharmazeutische Industrie