Umweltproben

Trocknung Umweltproben

Umweltproben werden der Luft, Gewässern, Böden und Sedimenten, Vegetation und Lebensmitteln entnommen. Die Umweltprobenbank sammelt, lagert und analysiert ökologisch repräsentative Proben. Diese Proben werden auf die vielfältigsten  Komponenten analysiert. Mit den meisten analytischen Techniken können nur kleine Mengen einer Probe untersucht werden, obwohl die vorhanden Proben relativ groß sind.

In vielen Fällen ist es sinnvoll, biologisches Material vor dem Aufschluß für die Elementaranalytik gefrierzutrocknen.  Nachzuweisende Substanzen wie PCB, PAK, Dioxine werden geringstmöglich in Struktur und Gehalt verändert. Für viele Umweltproben ist es auch notwendig, den Wassergehalt der Probe zu bestimmen. Der Wassergehalt ergibt sich aus der Differenz der Frischmasse zur Trockenmasse. Die Trockenmasse wird aus dem Trockenrückstand nach der Gefriertrocknung über mehrere Tage bestimmt. Getrocknete Proben können so langfristig gelagert werden, ohne das eine Zustandsänderung oder ein Verlust der chemischen Eigenschaften eintritt.

Martin Christ Gefriertrocknungsanlagen GmbH bietet ein breites Produktportfolio an. Wählen Sie aus dem umfangreichen Angebot einen Laborgefriertrockner z.B. eine Alpha 1-4 LSCplus mit LyoCube aus.