Nanopartikel

Nanopartikel

Die Nanotechnologie wird in einem breiten Spektrum z.B. Nahrungsmittel RS PK, Kosmetika z.B. Sonnenschutzcreme oder Zahnpasta, Textilien mit antikbakterieller Beschichtung, chem. Industrie, Medizin und Pharmazie eingesetzt. Im Rahmen von Arzneiformulierungen und neuen therapeutischen Applikationen stehen wirkstoffbeladene, polymere Nano- und Mikropartikel im Vordergrund. Diese werden häufig mit emulsionsbasierten Verfahren hergestellt. Um Proteine oder andere Biopharmazeutika in eine stabile trocken Form zu bringen ist die Gefriertrocknung das Mittel der Wahl Ein weiterer interessanter Bereich ist die Verbindung von keramischen Suspensionen mit Nanopartikeln in der Zahnheilkunde. Keramiken mit Nanopartikeln  haben den Vorteil, miteinander ein festes Gerüst zu bilden. Diese neu geschaffene Struktur ist widerstandsfähig, temperaturstabil und weist eine hohe Chemikalienresistenz auf. Die Gefriertrocknung bringt bei dieser Anwendung die keramischen Suspensionen in eine trockene und stabile Form. Dabei bleibt die Nanoskaligkeit erhalten, die oben genannten Eigenschaften entstehen und Agglomeration wird vermieden. Als Hersteller  einer umfangreichen Produktpalette von Gefriertrocknungsanlagen finden Sie bei unseren Pilotgefriertrockner mit der Epsilon 2-4 LSCplus das ideale Gerät für diese Anwendung.